Baublog

20.09.2022 Zurück

„Gestaltungskonzept Haupthaus“

Wie erarbeiten Innenarchitekten neue Konzepte für die Gestaltung von Gästezimmern? Diese Frage haben wir Birte Welling-Volquardsen gestellt. Sie ist maßgeblich mit in der Verantwortung für den neuen Look des Engel Obertal.

Der erste Schritt, sagt Birte Welling-Volquardsen, sei die Beschäftigung mit Materialien und Farben. Auf ihrem großen Arbeitstisch am Fenster schiebt sie Stoffe und Musterkarten hin und her, probiert immer wieder verschiedene Kombinationen aus. Schließlich entscheidet sie sich für die Grundtöne Grün, Ockergelb und zartes Violett. Jede dieser drei Farben wird einem der drei Geschosse des Stammhauses eine tragende Rolle spielen und farbliche Akzente setzen. Im Kontrast dazu stehen die Materialität von Eichenholz, schwarzem Stahl und schwarzen Holzwänden. „Bereits in den Buffeträumen und in der Destille finden sich diese Grundtöne wieder“, sagt die Innenarchitektin, „in den Zimmern jedoch in einem anderen Zusammenspiel.“

Wohlbefinden und Gemütlichkeit sollen sie ausstrahlen, die neuen Gästezimmer im Stammhaus. „Alle Räume erhalten hochwertigen Teppich der Firma van Bersouw“, erläutert Birte Welling-Vollquardsen, „zudem hochwertige Betten von ‚Traumwelt‘. Das Lichtkonzept stammt von ‚Lichtinsel‘ und unterstreicht die Gemütlichkeit.“ Wichtiger Bestandteil der Dekoration sind die Bilder von Johanna Stallbaum, die nach der Renovierung wieder Einzug in Zimmer finden.

Gutscheine Buchen Kontakt Instagram Facebook Anreise